FSP Bonn - Bochum

Bonn Fire zahlt Lehrgeld gegen Bochum

Bonn Fire hat das Spiel gegen Bochum gestern mit 3-9 verloren. Doch so schlecht wie das klingt war es gar nicht.

Bonn Fire trat mit 2 komplett neuen Spielern und einem Rückkehrer ohne Trainingspraxis an. Dazu kam noch die größte Umstellung: Da keiner der 3 Goalies verfügbar war, stand Captain Christian Emonts als „Notfall-Goalie“ in einer Leihausrüstung nach 4 Trainingseinheiten erstmals im Tor.

Die Mannschaft blockte Schuss um Schuss und konnte damit dem Tor-Neuling immerhin dazu verhelfen, im ersten Spiel nicht zweistellig zu verlieren. Im Spielverlauf wurde auch die defensive Organisation besser, die Drittelergebnisse waren 1-4, 1-3 und 1-2. Gerade im letzten Drittel gab es aber auch noch zahlreiche Fire Chancen, bei denen mit etwas mehr Glück auch noch 1-2 Tore hätten herausspringen können.

Die Treffer für Bonn Fire erzielten Markus Thomas, Patrick Trampert und Martin Friedsam.

Wir bedanken uns bei den Bochum Lakers für das schöne und faire Spiel und freuen uns auf weitere Treffen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.