Niederlage für Bonn Fire im Stadtderby

Bonn Thunder gewann am Freitag Abend die dritte Auflage des Bonner Stadtderbys mit 9:2 gegen Bonn Fire.

Nach einem optimalen Start von Thunder stand es sehr schnell 2:0 für die Gastgeber. Danach kam Fire jedoch wesentlich besser ins Spiel und die Defensive rund um Torhüter Vincent Schnell arbeitete sehr konzentriert und stand stabil. Kurz vor Drittelende konnte Fire sogar den Anschlusstreffer erzielen. Daniel Severt traf per Tip-In nach einer Hereingabe von Martin Luthardt.
Somit ging es mit einem 2:1 für die Heimmannschaft in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel wurde es dann richtig bitter für Fire. Nach groben Fehlern in der eigenen Zone und beim Spielaufbau – gepaart mit gnadenloser Effektivität von Thunder – kam es innerhalb kürzester Zeit zu fünf Gegentoren. Der inzwischen eingewechselte Joshua Sündermann im Tor hatte keine Chance. Damit stand am Ende des Drittels ein 7:1 Rückstand auf dem Scoreboard.

Das dritte Drittel war trotz des sehr eindeutigen Spielstandes hart umkämpft. Bonn Fire präsentierte mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung die perfekte Antwort auf das schwache zweite Drittel und erzielte das nächste Tor im Spiel. Martin Luthardt behielt während eines Gewühls vor dem Thunder-Tor den Überblick und schob den Ball über die Linie. Ein wichtiger Treffer für das Selbstvertrauen, aber am Ende leider nur dezente Ergebniskosmetik.
Nach 60 Minuten stand Bonn Thunder mit 9:2 als Sieger im Wasserland fest.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Bonn Thunder für das erneut sehr schöne und faire Spiel!
Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder.
Ein großes Dankeschön geht ebenfalls an all unsere Fans, die auch dieses Jahr wieder zahlreich erschienen sind und uns über das gesamte Spiel lautstark unterstützt haben! 🔥🏒
#BonnFire #bonnisonfire #wirkommenwieder

Drittelübersicht:
1) 2:1 (Tor: Severt)
2) 5:0
3) 2:1 (Tor: Luthardt)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.